Tel. +43 6545 72 16 0

Hoch- und Tiefbau GmbH

So finden Sie uns:

Spiluttini & Dorrer Hoch- und Tiefbau GmbH

Glocknerstraße 19
5671 Bruck an der Großglocknerstraße

Telefon +43 6545 72 16 0
Fax +43 6545 61 40 13

%62%72%75%63%6B%40%73%70%69%6C%75%74%74%69%6E%69%2D%64%6F%72%72%65%72%2E%61%74

Öffnungszeiten

Mo: 07:00-12:00, 13:30-17:00
Di: 07:00-12:00, 13:30-17:00
Mi: 07:00-12:00, 13:30-17:00
Do: 07:00-12:00, 13:30-17:00
Fr: 07:00-12:00

top

Die Erfolgsgeschichte Spiluttini & Dorrer in Salzburg: Über uns

Die Chronologie der Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens Spiluttini & Dorrer Hoch- und Tiefbau GmbH in Bruck an der Großglocknerstraße in Salzburg beweist, dass unsere Kunden mit gutem Gewissen seit Jahrzehnten auf unser Team bauen können.

Unsere Firmenchronik auf einen Blick:

  • 1931: Gründung der Firma in Bruck an der Glocknerstraße durch Dominik Spiluttini.
  • 1932–1963: In diesen Jahren wächst unser Unternehmen stetig, was zur Errichtung eines Bauhofmagazins sowie einer Einstellhalle führt.
  • 1964: Aus der Einzelfirma Dominik Spiluttini wird – gemeinsam mit Baumeister Ing. Johann Spiluttini, dem Sohn des Firmengründers – eine Gesellschaft nach bürgerlichem Recht.
  • 1967: Im Alter von 67 Jahren geht der Firmengründer in Pension. Nach seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen führt Ing. Johann Spiluttini die Baufirma erneut als Einzelunternehmen. Im selben Jahr steigt Ing. Friedrich Dorrer als Bauingenieur in den Betrieb ein.
  • 1981: Umwandlung der Einzelfirma in die „Ing. Johann Spiluttini Bauunternehmen Ges.mbH“ mit Ing. Friedrich Dorrer als zweitem Geschäftsführer.
  • 1991: Baumeister Ing. Friedrich Dorrer erwirbt 50 Prozent der Firmenanteile.
  • 1993: Auf dem Bauhofgelände an der Glocknerstraße wird ein neues Bürogebäude mit acht kleinen Wohnungen errichtet und bezogen.
  • 1995: Abänderung des Firmennamens in „Spiluttini & Dorrer Hoch- und Tiefbau Ges.mbH“.
  • 1999: Errichtung einer Reihenhaussiedlung „Hermanngründe“ in drei Etappen in Bruck an der Glocknerstraße als Bauträger. Die Übergabe der ersten Etappe erfolgte im Dezember desselben Jahres, die zweite im Jänner 2000. Die Einzelprokura wurde Ing. Alois Kleber erteilt.
  • 2002: Start der Bauetappe „Hermanngründe III“. Die komplette Übergabe erfolgte im Herbst 2003. Mit 31. Dezember 2002 legte Baumeister Ing. Johann Spiluttini die Geschäftsführung zurück.
  • 2003: Baumeister Ing. Alois Kleber erwarb ein Drittel der Firmenanteile und wird zweiter Geschäftsführer.
  • 2004: Mit Ende des Jahres verabschiedeten wir Baumeister Ing. Friedrich Dorrer in die wohl verdiente Pension, er blieb unserem Unternehmen aber als Konsulent erhalten.